Bilder sagen mehr als tausend Worte… dieser Spruch ist allgemein bekannt und bekommt auch in der Werbung seine Bedeutung.

Welche Wirkung erzielen Bilder?

Bilder wecken Emotionen! Sind Informationen, die mit Werbung transportiert werden sollen, durch Bilder bei den potenziellen Kunden mit Emotionen verknüpft, so bleiben diese nachhaltig im Kopf verankert. Die Wahrscheinlichkeit diesen Kunden zur gewünschten Zielhandlung (z.B. Kauf) zu bewegen, wird damit höher.

Außerdem werden Bilder als sehr glaubwürdig empfunden, weil sie die Realität abzubilden scheinen. Somit wird bei guter Darstellung auch Ihr Unternehmen oder Produkt als glaubwürdig empfunden.

Worauf sollte bei visueller Kommunikation geachtet werden?

  • Werben Sie gezielt mit Bildern! Denn diese werden als erstes wahrgenommen, erst danach wird der Begleittext gelesen.
  • Arbeiten Sie mit Archetypen! Diese beschreiben die Urbilder im kollektiven Unterbewusstsein. Dazu gehören z.B. der Weise, der Rebell, der Held etc.
  • Verwenden Sie kurze und knackige Botschaften! Zu viele Bilder und Botschaften können verwirren oder widersprüchlich erscheinen. Vermeiden Sie also Widersprüche und achten Sie auf eine klare Botschaft
  • Weniger ist mehr! Vergessen Sie nicht, dass auch durch Absätze, Schriftgröße und Farben bereits Emotionen ausgelöst werden können. Vermeiden Sie es also Ihre potenziellen Kunden mit Reizen zu überfluten.

Fazit:

Es lohnt sich also, sich über visuelle Kommunikation mehr Gedanken zu machen, denn damit werden Emotionen geweckt. Jedoch ist zu beachten: die genutzten Bilder dürfen nicht im Widerspruch zueinander oder zum Image stehen.

Brauchen Sie Hilfe bei der visuellen Gestaltung?

Spielen Sie die JOKER-Karte!

Setzen Sie auf uns!

Ihre Full-Service-Agentur JOKER

Werbung – Marketing – Event

Quellen:

https://cleop.com
https://cebus.net/kde/

Flyer gehören zu den wichtigsten Marketing-Instrumenten. Sie sind flexibel, preiswert, treffsicher, handlich und ein informativer Weg, um das Image eines Unternehmens zu pflegen, sich in Erinnerung zu rufen oder den Umsatz anzukurbeln. Auch im Internetzeitalter ist der Flyer nach wie vor äußerst beliebt, um Verkaufsbotschaften schnell zu designen, drucken und zielgenau zu verbreiten.

Vorteile von Flyern

Egal ob für Unternehmen, Großkonzerne, selbstständige Kreative, Ämter, Handwerker, Verbände oder andere Branchen – Flyer gehen immer! Man kann Flyeraktionen zu den unterschiedlichsten Anlässen durchführen, beispielsweise um neue Produkte zu vermarkten, für Ankündigungen und vieles mehr. Flyer sind vielseitig und einfach zu verteilen, egal ob mit der Post, in Briefkästen einwerfen, im persönlichen Gespräch oder auch in Läden. Ebenso kann man sie leicht beilegen in Katalogen, Mailings oder auch Zeitungen.

Wozu Flyer geeignet sind

Flyer docken da an, wo aufwändigere Maßnahmen an ihre Grenzen stoßen: Wo Broschüren oder Kataloge zu teuer in Herstellung und Vertrieb sind, punkten Flyer mit ihrer schnellen und günstigen Produktion. Hier einige Anlässe und Ideen um Flyer zu verwenden:

  • diverse Angebotspräsentationen
  • Aktualisierungen im Sortiment
  • für die Gründungsphase als ersten Schritt ins Unternehmertum
  • einmalige Ereignisse wie Aktionen, Eröffnungen, Vorträge, Gewinnspiele etc.
  • für spezielle Zielgruppen

Hier noch ein Tipp:

Texte auf Flyern sollten leicht verständlich sein aber in wenigen, treffenden Worten über das Wesentliche informieren und zum Handeln auffordern. Diese Wirkung wird verstärkt, wenn der oder die Leser/in den Flyer als Gutschein verwenden kann!

Nutzen auch Sie Flyer, um Ihre Botschaften umfassender zu verbreiten. Wir helfen Ihnen gerne bei der Konzeptplanung, Flyergestaltung und der Umsetzung.

Spielen Sie die JOKER-Karte!

Setzen Sie auf uns!

Ihre Full-Service-Agentur JOKER

Werbung – Marketing – Event

Quellen:

www.wirtschaftswissen.de www. business-wissen.de

Affiliate Marketing ist unter dem großen Dach des Online-Marketings beheimatet und ist grundsätzlich nichts anderes als die partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen einem Werbetreibenden (Advertiser) und einem Webseitenbetreiber (Publisher) im Internet. Dabei bewerben die Publisher auf ihren Webseiten die Produkte und Dienstleistungen fremder Unternehmen und erhalten dafür eine Provision.

Vergütungsmodelle im Affiliate Marketing

Es gibt verschiedene Vergütungsmodelle auf deren Basis die Provision der Publisher berechnet wird. Die Abrechnung erfolgt bei allen performancebasiert, also nur, wenn eine vorher definierte Leistung erbracht wurde:

  • Pay per Click: Provision pro Klick eines Users auf das Werbemittel
  • Pay per Sale: Provision als Prozentsatz vom Kauf
  • Pay per Lead: Provision pro Kontaktaufnahme eines Interessenten

Vorteile des Affiliate Marketing

Durch die Einbindung ihres Contents auf passenden Webseiten haben die Werbetreibenden die Chance, dass mehr Interessenten auf ihre Webseite gelangen wodurch der Umsatz gesteigert werden kann.

Da nur im Erfolgsfall eine Vergütung fällig wird, ist das Affiliate Marketing für die Werbetreibenden eine günstige Werbemöglichkeit mit geringem Risiko.

Durch die Einbindung der Inhalte auf fremden Webseiten können Branding-Effekte erzielt werden.

Sie wollen Affiliate Marketing für Ihr Unternehmen nutzen?

Spielen Sie die JOKER-Karte

Setzen Sie auf uns!

Ihre Full-Service-Agentur JOKER

Werbung – Marketing – Event

Quelle:

https://www.onlinemarketing-praxis.de/glossar/affiliate-marketing
https://www.textbroker.de/affiliate-marketing

CRM ist eine Abkürzung des englischen Customer Relationship Managements. Die deutsche Übersetzung wäre wohl Kundenbeziehungsmanagement oder die Pflege der Kundenbeziehungen. Die CRM-Philosophie ist einfach: der Kunde steht immer an erster Stelle.

Was ist CRM?

Eine CRM-Software vereint alle Informationen aus den verschiedenen Abteilungen des Unternehmens, um eine ganzheitliche und umfassende Ansicht auf den Kunden zu bieten.

Dies ermöglicht es Mitarbeitern mit Kundenkontakt, die in Bereichen wie Vertrieb, Marketing und Kundenservice arbeiten, schnelle und fundierte Entscheidung zu treffen – vom Up – bis zum Cross-Selling, zur Verbesserung der Qualität der Kundenkommunikation und Ansprache, sowie die Leitung von Vertriebe und Marketing-Kampagnen zu erleichtern.

Warum ist CRM wichtig für Ihr Unternehmen

CRM ist wichtiger denn je für Unternehmen, denn es kann Ihnen dabei helfen, neue Kunden zu generieren und bestehende Kunden zu halten. Im heutigen wettbewerbsgeprägten Umfeld und mit so vielen Produkten und Dienstleistungen, aus denen man auswählen kann, sind Kunden sehr wählerisch und Kundenloyalität scheint der Vergangenheit anzugehören.

CRM gibt Unternehmen ein besseres Verständnis mit auf den Weg. Bedürfnisse und Wünsche der Kunden werden schneller erkannt. Je mehr Sie über Ihre Kunden wissen, über ihre Vorlieben und ihr Kaufverhalten, desto zielgerichteter wird Ihr Angebot sein.

Sie wollen ein CRM-System für Ihr Unternehmen nutzen?

Spielen Sie die JOKER-Karte und wir beraten Sie gerne!

Setzen Sie auf uns!

Ihre Full-Service-Agentur JOKER

Werbung – Marketing – Event

Quelle:

https://www.salesforce.com/de/learning-centre/crm/what-is-crm/
https://www.superoffice.de/quellen/artikel/was-ist-crm/

Native Advertising bedeutet kontextsensitive oder natürliche Werbung. Darunter versteht man Werbung, die häufig nicht sofort als solche zu erkennen ist, sondern inhaltlich und grafisch dem Stil der Website, auf der sie zu finden ist, ähnelt. Dadurch kann sie vom Leser zunächst beispielsweise für einen journalistischen Text gehalten werden.

Die verschiedenen Arten von Advertising

Aufgrund der unterschiedlichen Möglichkeiten, Inhalte zu verbreiten, gibt es auch verschiedene Arten von Native Advertising. Auf geschlossenen Plattformen, wie Facebook oder Twitter, werben Marken mit ihren jeweiligen Profilen, beispielsweise durch gesponserte Tweets. Auf offenen Plattformen, wie Nachrichten-Websites, können gesponserte Artikel platziert werden, die nicht vom Betreiber der Website selbst stammen. Daneben gibt es noch sogenannte Hybrid-Versionen, die sowohl Markenprofile, als auch Werbung von anderen Parteien enthalten. Dazu zählen Seiten wie ebay oder Amazon.

Beim Betreiben von Native Advirtising gilt es zu beachten nicht zu reißerische Überschriften zu verwenden die unglaubwürdig wirken. Außerdem sollte der Inhalt die Neugierde des Lesers wecken, gleichzeitig aber auch angemessen für das Umfeld, in dem er erscheint, sein, um zunächst nicht als Werbung aufzufallen.

Als effektiv erwiesen sich dabei neben Artikeln, die dem Leser inhaltlich Neues vermitteln, auch Umfragen, Quizze oder Produkt-Empfehlungen.

Die Vorteile von Advertising

Ein Vorteil von Native Advertising ist, dass die Inhalte meist den Interessen und Lesegewohnheiten der Nutzer entsprechen. Damit ist die Wahrscheinlichkeit die Zielgruppe anzusprechen größer. Außerdem erinnern sich Leser doppelt so gut an eine Marke durch Native Advertising, als durch gewöhnliche Werbebanner. Des Weiteren kann nach einer positiven Erfahrung eines Nutzers mit einem Native Advertising Artikel zukünftig gezielter mit für den Nutzer interessanten Display-Anzeigen geworben werden.

Sie wollen die Vorteile von Native Advertising für Ihr Unternehmen nutzen?

Spielen Sie die JOKER-Karte!

Setzen Sie auf uns!

Ihre Full-Service-Agentur JOKER

Werbung – Marketing – Event

Quelle:

https://www.outbrain.com/de/native-advertising
https://de.ryte.com/wiki/Native_Advertising

Wer von Marketing spricht, hat meist das nach außen gerichtete Marketing im Sinn, das dazu dient, Produkte und Dienstleistungen eines Unternehmens so perfekt wie möglich am Markt zu platzieren. Was dabei oft unter den Tisch fällt: Das so genannte Interne Marketing, das die eigenen Mitarbeiter als Zielgruppe definiert. Denn zufriedene Mitarbeiter, insbesondere Mitarbeiter mit direktem Kundenkontakt, haben einen entscheidenden Einfluss auf die Zufriedenheit der Kunden und infolgedessen auf den Erfolg des Unternehmens.

Das Internes Marketing hat die Aufgabe, das Marketing als innerbetriebliche Denkhaltung im entsprechenden Unternehmen mit dem Ziel durchzusetzten, marktorientierte Unternehmensziele besser und möglichst in vollem Umfang zu erreichen.

Internes Marketing als Kern des Erfolgs

Internes Marketing folgt der klaren Fragestellen: Wenn wir selbst nicht an uns glauben, wieso sollte es ein anderer tun?

Entsprechend wichtig ist die Haltung jedes einzelnen Mitarbeiters zugunsten des Unternehmenserfolgs. Es reicht eben nicht aus, alleine Außenstehende in Gestalt von potenziellen Kunden und Käufern vom Waren- bzw. Dienstleistungsangebot zu überzeugen.

Erst wenn die gesamte Belegschaft von der Richtigkeit der Unternehmensstrategie und des eigenen Handelns überzeugt ist, steht der Betrieb dauerhaft auf einem gesunden Fundament.

Sie wollen mit Internem Marketing den Erfolg Ihres Unternehmens steigern?

Spielen Sie die JOKER-Karte

Setzen Sie auf uns!

Ihre Full-Service-Agentur JOKER

Werbung – Marketing – Event

Quelle:

https://www.marketinginwestfalen.de/blog/so-wichtig-ist-internes-marketing/
http://www.rechnungswesen-verstehen.de/lexikon/internes-marketing.php

Um viele Internetnutzer und potenzielle Kunden auf die Website aufmerksam zu machen, ist es von Bedeutung sogenannte „search engine optimization“, kurz SEO, zu betreiben. Damit soll erreicht werden, dass die Website bei der Suche nach einem relevanten Stichwort möglichst früh von Google vorgeschlagen wird. Diese Optimierung umfasst zwei Bereiche, die Onpage und die Offpage Optimierung.

Die Onpage Optimierung befasst sich vorrangig mit Verbesserungen, die auf der Website selbst vorgenommen werden können. Bei der Offpage Optimierung muss der Betreiber einer Website unter anderem auf die Unterstützung anderer Plattformen und Websites setzen, um eine größere Relevanz bei Google zu erreichen.

Die Onpage Optimierung

Was gilt es bei der Onpage Optimierung zu beachten?

Ein wichtiger Punkt bei der Onpage Optimierung ist es, die URL, d.h. die Adresse der Website eingängig und mit eindeutigen Stichworten, anstelle bloßer Zahlenreihen zu gestalten. Außerdem sollten die Titel der Seiten ebenfalls Schlüsselwörter enthalten, nach dessen Suche die Website vorgeschlagen wird. Des Weiteren gilt es zu beachten, die Ladezeit der Seite möglichst gering zu halten, da sich eine lange Ladezeit negativ auf das Google-Ranking auswirkt. Zuletzt spielt auch der Inhalt und dessen sprachliche und visuelle Darstellung eine wichtige Rolle bei der Optimierung einer Website. Denn Google achtet bei der Einstufung von Websites auch auf Bedeutung des Inhalts, sprachliche Korrektheit und Gestaltung der Seite.

Die Offpage Optimierung

Was gilt es bei der Offpage Optimierung zu beachten?

Die Optimierungen auf der Website reichen häufig nicht aus, um im Google-Ranking einen führenden Stellenwert einzunehmen. Durch „Linkbuilding“ kann die Relevanz zusätzlich gesteigert werden. Dabei wird die eigene Website auf fremden Seiten verlinkt, was die Präsenz steigert. Es gilt jedoch zu beachten, dass Google unter anderem überprüft, ob diese Verlinkung erkauft ist, oder ob sich zwei themenfremde Websites gegenseitig verlinkt haben. Dies wirkt sich negativ auf das Ranking aus. Positiv hingegen ist das Verlinken durch vertrauenswürdige und branchennahe Websites. Außerdem unterstützt auch eine hohe Präsenz in den sozialen Medien eine bessere Einstufung der Website. Dabei wird überprüft, wie häufig beispielsweise ein Facebook-Artikel, der einen Link zur Website enthält, geteilt oder „geliked“ wird.

Brauchen Sie Hilfe bei der Optimierung Ihrer Website? Oder wollen Sie die Präsenz Ihres Unternehmens in den sozialen Medien erhöhen?

Spielen Sie die JOKER-Karte!

Setzen Sie auf uns!

Ihre Full-Service-Agentur JOKER

Werbung – Marketing – Event

Quelle:

www.ranksider.de/talk/onpage-und-offpage-optimierung-diese-faktoren-sind-wichtig

www.webmasterparadies.de/seo/unterschied-zwischen-onpage-und-offpage-optimierung/

www.textbroker.de/offpage-optimierung

Buzz bedeutet so viel wie summen oder schwirren und kann mit Gerede, Geflüster, Gemurmel oder auch Gerücht ins Deutsche übersetzt werden, was auch schon erahnen lässt, worum es sich bei Buzz handelt. Buzz – Marketing ist so viel wie Mund-zu-Mund Kommunikation, wobei es sich hierbei zumeist um den Austausch im digitalen Raum handelt.

Das bedeutet, dass das Internet als Plattform für die Äußerung von Kritik, Meinungskundgabe oder auch für die Aussprache für Empfehlungen funktioniert. Buzz Marketing gilt als Teil des sogenannten viralen Marketings, mit dem die schnelle Verbreitung einer Marketing-Information von Mensch zu Mensch erfolgen soll. Buzz basiert somit auf der traditionellen Mundpropaganda und erfreut sich als Marketing-Technik einer immer größeren Beliebtheit bei Unternehmen, denn sie ist ebenso wirksam wie kostengünstig.

Was sind die Vorteile von Buzz – Marketing?

Der Hintergedanke von Buzz Marketing ist folgendes: Wenn man Verbraucher dazu bringt, über die Produkte und Dienstleistungen von Unternehmen zu sprechen, nimmt auch das Bewusstsein für diese Produkte und Dienste zu. In der Folge steigt etwa im Internet der Online Traffic und es gelingt den Unternehmen schließlich, den Umsatz zu steigern und mehr Gewinne zu erzielen. Online Buzz Marketing wird in der Regel durch Influencer („Beeinflusser“) initiiert. Diese teilen ihre Meinungen und Ansichten über das Produkt mit anderen und beginnen proaktiv Gespräche über das Produkt.

Da die Produktempfehlungen nicht als lästige Werbung, sondern viel mehr als Empfehlung von guten Freunden oder zumindest Bekannten gesehen wird, vertrauen die potentiellen Käufer viel eher auf die Informationen.

Buzz – Marketing ist auch für Sie eine interessante Form des Marketing?

Spielen Sie die JOKER-Karte!

Setzen Sie auf uns!

Ihre Full-Service-Agentur JOKER

Werbung – Marketing – Event

Quelle: https://www.gruenderszene.de/lexikon/begriffe/buzz

https://www.searchenterprisesoftware.de/definition/Buzz-Marketing

Der englische Begriff bedeutet soviel wie Nachkauf-Marketing oder Verkaufsfolgemarketing und beschreibt die Betreuung des Kunden über den Verkauf hinaus. Genutzt wird das After-Sales-Marketing, um Kunden an Produkte, Dienstleistung, Unternehmen oder Marken zu binden. In erster Linie geschieht dies über die, durch einen Kauf entstandenen Berührungspunkte zwischen Vertrieb und Kunden. Diese sind z.B. Service, Wartung, Reparatur und Reklamation.

Instrumente des After-Sales-Marketing

Die am häufigsten verwendeten Instrumente sind unter anderem das persönliche Gespräch, Mailing per Post, Gewinnspiele, E-Mail, Internet-Communities, Incentives oder Veranstaltungen.

Fazit

Leider fehlt diese Brücke im Vertriebsprozess in vielen Unternehmen.

Jedoch ist das After-Sales-Marketing die Basis für das Folgegeschäft. Durch die Kundenbindung werden Kunden zu Stammkunden gemacht, welche eine geringere Preissensibilität aufweisen. Somit können höhere Margen erzielt werden!

Benötigen Sie Hilfe bei der Umsetzung von After-Sales-Maßnahmen?

Spielen Sie die JOKER-Karte!

Setzen Sie auf uns!

Ihre Full-Service-Agentur JOKER

Werbung – Marketing – Event

Quelle: https://www.vertriebslexikon.de/after-sales-marketing.html

Multichannel – Marketing (oft auch Crossmedia-Marketing genannt) wird eingesetzt, um die Werbebotschaft möglichst gut und langfristig in den Köpfen der Empfänger zu verankern. Dabei wird die Werbung über verschiedene Kommunikationskanäle gleichzeitig gestreut. Die Kunst dabei: Die Werbebotschaft begegnet dem Kunden immer wieder, wird so wieder erkannt und langfristig abgespeichert. Voraussetzung ist natürlich, dass die Botschaft auf allen Kanälen inhaltlich und gestalterisch übereinstimmt.

Die direkte und indirekte Kommunikation

Die Kommunikation erfolgt sowohl direkt als auch indirekt mit dem Ziel, Waren oder Dienstleistungen zu verkaufen. Direkte Kanäle sind Kommunikationskanäle, mit denen das Unternehmen aktiv den Kunden erreicht. Dazu gehören zum Beispiel physische Geschäfte, Kataloge oder Direct Mails. Bei indirekten Kanälen werden hingegen Inhalte über Websites oder Social Media gepusht, was auch als Inbound-Marketingbezeichnet wird. Andere Mittel, um Kunden mit Multichannel Marketing zu erreichen, sind Mobilgeräte, SMS, E-Mail, Unternehmens-Websites, Social Media, Suchmaschinenoptimierung (SEO) oder GPS. Letzteres hilft, die Nähe von Kunden zu Gütern und Dienstleistungen zu erfassen.

Vorteile des Multichannel Marketing

  • Werden die Nachrichten von Unternehmen in möglichst viele verschiedene Kanäle promotet, erhalten Sie Feedback von ganz unterschiedlichen Kundensegmenten.
  • Je sichtbarer eine Nachricht ist, um so mehr potentielle Kunden kann ein Unternehmen anziehen. Wenn man sich nur auf einen einzigen Kanal konzentriert, wird das Potenzial, die vielversprechendsten Kunden zu erreichen, nicht ausgeschöpft.
  • Unternehmen können ihre Präsenzen auf verschiedenen Kanäle außerdem nutzen, um ein personalisiertes Bild zu formen und aufzubauen, dem die Kunden besser folgen. Damit steigt auch die Bindung an das Unternehmen und die Loyalität der Kunden.

Sie wollen Multichannel – Marketing für sich nutzen?

Spielen Sie die JOKER-Karte!

Setzen Sie auf uns!

Ihre Full-Service-Agentur JOKER

Werbung – Marketing – Event

Quelle: www.marketingimpott.de/blog/media-lexikon-arten-von-marketing/

www.scheidtweiler-pr.de/marketing-was-ist-der-unterschied-zwischen-identitaet-und-image